Überweisungen vom Hausarzt – Trotz Abschaffung der Praxisgebühr

Seit 1.1.2013 müssen Patienten keine Praxisgebühr mehr bezahlen. Es wird kaum jemanden geben, der diesem Bürokratiemonster nachtrauert.
 
Eine Sache gibt es aber dennoch zu beachten:
Wenn Sie einen spezialisierten Facharzt aufsuchen möchten, ist es auch weiterhin dringend anzuraten, sich in unserer Praxis einen Überweisungsschein ausstellen zu lassen. Nur so ist sichergestellt, dass wir einen Befundbericht erhalten und über Ihre Behandlungsfortschritte informiert werden.
Ihr Hausarzt ist die einzige Instanz, die Ihre Krankengeschichte lückenlos archiviert. Das garantiert, dass wir Sie umfassend beraten und notwendige Maßnahmen einleiten können. Ohne die entsprechenden Arztberichte wissen wir z.B. nicht, welches Medikament der Kardiologe Ihnen neu verordnet hat oder welche Art von Krankengymnastik der Orthopäde empfiehlt.

Helfen Sie also mit, dass die durch die Abschaffung der Praxisgebühr gewonnene Zeit nicht durch mühsames Anfordern von Befunden wieder verloren geht!